Dienstag, 24. Dezember 2019

Wünsche




Ihr Lieben,
Fröhliche Weihnachten
wünsche ich Euch in nah und fern.

In diesem Jahr wird fleißig bei uns gesungen,
die Engel machen es uns vor.
Singen ist gesund für Lunge, Herz, Kreislauf,
einfach fürs Wohlbefinden...

Genießt die kommenden Weihnachtstage
 mit netten Menschen um Euch herum,
mit guten Gesprächen und schönen Momenten.

 Für das Neue Jahr wünsche ich Euch all das, was nötig ist, um 
366 Tage rundum gesund, zufrieden und glücklich zu sein.

Wir lesen uns wieder im Januar 2020,
bis dahin...

Alles Liebe
Eure Traudi.


Samstag, 21. Dezember 2019

Weihnachtspost

Ihr Lieben,
Überraschungspost ist wundervoll und ich freue mich immer riesig, wenn ich die Briefumschläge öffne und mich dann mit aaas und ooos nicht zurückhalten kann...

Wunderschöne Weihnachtspost bekam ich und ich kann sie Euch nicht vorenthalten...

Edit 21.12.2019:








von  Nadias Cottage



ein herzliches Danke, Ihr Lieben, für die bezaubernden Weihnachtsgrüße.
Augenfreude pur❣❣
*
*
*
Edit 18.12.2019 aus dem Wichtelhüsli


dankeschön, liebe Yvonne, ich freue mich sehr...


Post vom 17.12.2019

von  Uta "Muschelmaus strickt"



von Kerstin "Bienenelfen"



und von  Christa "What I Love"
Ein wundervoller Stern war mit im Päckchen;
geschmückt mit roten Bändern, 
die beim Fotoshooting im Garten leicht im Winde wehen... 


Ein herzliche DANKE sage ich Euch 
für die Geschenke, 
für die lieben Worte, die mich sehr berühren.
Ihr habt mir eine große Freude bereitet.

Herzlichst Eure Traudi.

Donnerstag, 12. Dezember 2019

zweifarbiges Vollpatent...

Hallo Ihr Lieben,
vor einiger Zeit, hach ich glaube dass es doch schon länger her ist, bin ich angefangen, einen Schal im zweifarbigen Vollpatentmuster zu stricken.


Wie gesagt, es sollte ein Winterschal werden, aber da ich so viel  kuschelige Merinowolle in meinem Fundus hatte und mir günstige Wolle nachkaufen  konnte, dachte ich mir, aus solchen Streifen kann es auch eine warme Decke werden.

Gedacht, getan... ein Streifen ist 25 cm breit und ca. 150 cm lang. Angeschlagen habe ich 53 Maschen mit Rundnadel Nr. 4 und im Vollpatent gestrickt. Am Anfang strickte ich zwei Knäuel Wolle auf und wechselte dann die Farben. Das war mir dann irgendwie zu langweilig und ich strickte teilweise in Streifen. Der Trick beim zweifarbigen Vollpatent ist, dass man das Gestrick nach einer fertig gestrickten Reihe nicht umdreht, sondern die Maschen wieder an den Anfang zurück schiebt...


So genau kann ich Euch die Stricktechnik nicht erklären, aber ich teile gerne den Link zur Anleitung mit Euch, nach der ich gestrickt habe. Vielen Dank dafür.


Die erste und die letzte Randmasche strickte ich einfach rechts.

Beim Stricken erinnerte ich mich daran, dass ich als junges Kind eine einfarbige  Jacke im Vollpatentmuster zu Weihnachten von meinen Großeltern geschenkt bekam. Sie war mit Reißverschluß und von Ärmelbündchen zu Ärmelbündchen quer gestrickt. Hach, die habe ich ziemlich lange getragen. Zwischendurch wurden die Bündchen so dünn, dass sie zerrissen...Und was wurde aus der Jacke? Ich trug sie weiter, denn meine Muster strickte neue Bündchen dran...
Diese Jacke nannten wir Paralello, erinnert sich jemand?

Vielen Dank für Euren Besuch im Drosselgarten, fürs "Einloggen" in meine Leserliste, für Eure netten Kommentare, Eure Wertschätzung.

Ich freue mich dass Ihr da seid. 🥰

Herzlichst Eure Traudi.

P.S. Fortsetzung folgt, denn inzwischen ist der zweite Deckenschal fast fertig und ich zeige ihn Euch demnächst...


Montag, 9. Dezember 2019

Augenfreuden...

Hallo Ihr Lieben,

es hat im Briefkasten geklappert und zum Nikolaustag schickte Marita mir in ein wunderschönes und perfekt genähtes Kosmetiktäschchen in meinen Farben mit einer tollen Stickerei. Wow! Gefüttert ist es mit einem bezaubernden Rosenstoff.


Was für eine eine Arbeit! So hübsch die selbst gemachte Grußkarte.



Vielen, vielen Dank, liebe Marita, Du hast mir mit Deinem Geschenk eine große Freude bereitet und immer, wenn ich meine Schminksachen aus dem Kosmetiktäschchen hole, denke ich an Dich und ein Lächeln huscht über mein Gesicht...


Alles Liebe von Traudi.

Samstag, 7. Dezember 2019

Weihnachtskugeln...

ich mag sie gerne in der Hebemaschentechnik stricken, da kann man immer neue Muster entdecken...

Angefangen habe ich wie beim Sockenstricken: auf 5 Nadeln 60 Maschen angeschlagen und in Runden dann so hoch gestrickt, dass eine Kugel hineinpasst. Ich nehme immer das was ich in meinem Fundus finde und der ist groß *lach*
Kugeln aus Glas, gerne auch alte, unschöne Weihnachtskugeln, Styropor, oder auch Füllwatte...



Ich erfreue mich immer wieder an den unterschiedlichsten Mustern die entstehen, wenn der Faden beim Stricken hinter die Maschen oder vor die Maschen gelegt wird.


 Rechte und linke Maschen wechseln sich ab... und auch die Farben...


Sie passt gut zu den Kugeln, die ich bisher gestrickt habe und die heute in meinem Headerbild zu sehen sind.

Ich wünsche Euch einen bezaubernden 2. Adventssontag.
Eure Traudi.










verlinkt mit "Froh und Kreativ"
The Creative Lovers#48

Donnerstag, 5. Dezember 2019

Adventskalender

Die Macht der Gewohnheit...
Jedes Jahr wieder und das schon seit 2016...
kommt mein gehäkelter Adventskalender zum Einsatz...
Aus Filzwolle häkelte ich 24 Dreiecke und nähte sie zu Spitztüten zusammen...

Die Nr. 1 der 24 Spitztüten ist mit Süßigkeiten für meinen Sofatiger und mich gefüllt...


Wozu ein Fundus doch gut ist:
Alle 24 Spitztüten dekorierte ich mit SchnickSchnack: Spitzenborten, Bändern, Federn, Perlen, Pailletten, Schneeflöckchen, Häkelblümchen, Weihnachtsohrringen, Deckchen, Fransengarn und mehr.
Die Zahlen 1-24 sah ich in einem Dekoladen und sie sind waren zum Aufkleben.
Mittlerweile hält der Kleber nicht mehr und ich habe die Zahlen angetackert... Die schnellste Lösung, zumal es die Heftklammern in einem schönen Weihnachtsgrün gibt...


Ich wünsche Euch einen wunderbarenDonnerstag.
Herzliche Grüße von Eurer Traudi.


verlinkt mit "Froh und Kreativ"



Dienstag, 3. Dezember 2019

Spitztüten in grün werden zu Weihnachtsbäumchen

Hallo Ihr Lieben,
nun sind meine gehäkelten Spitztüten, wie angekündigt, aus grünem Baumwollgarn fertig.


Beim Aufhängen an den Apfelbaumzweig dachte ich so bei mir... hm, die aus Hanfschnur gehäkelte Rundumspitze hängt so nach unten... könnte man das Ganze nicht einfach umdrehen...

Gedacht, getan...


So sind aus Spitztüten Weihnachtsbäumchen entstanden, eines habe ich mit kleinen Holzperlen bestickt...
Ich fotografiere gerne im Garten, denn das natürliche Licht ist so viel schöner als das künstliche Licht im Haus.

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstagabend.
Eure Traudi.

Die Spitztütenanleitung findet Ihr bei Drops.
Die Häkelspitzen habe ich leicht verändert.




verlinkt mit
Froh und Kreativ 48. Runde
Dings vom Dienstag~52
creadienstag #404
The Creative Lovers # 48
Handmade on Tuesday

Sonntag, 1. Dezember 2019

Spitzenengel

Ihr Lieben,
heute ist der 1. Advent und auf ganz besonderen Wunsch von der lieben Claudia zeige ich Euch, wie ich den Engel in meinem Header gebastelt habe.

Allerlei Materialien habe ich in meinem Fundus gefunden: Tonpapier, rechteckige und runde Tortendeckchen, Holzkugeln aus einer alten Kette, Band zum Aufhängen...
Leider war darunter kein weinrotes Tonpapier...
und das goldene Tortendeckchen brauchte ich noch für etwas anderes...


Ich schnitt je eine Hälfte vom Tonpapier und vom Tortendeckchen zu und fing an Ziehharmonikafalten zu knicken.


O das hatte ich nicht bedacht, hier sind die oberen und unteren Proportionen gleich lang und ich finde, das sieht am fertigen Engel nicht so gut aus...

Also habe ich nochmal gefaltet: Dieses Mal einen ganzen Bogen Tonpapier in lila und ein ganzes, rechteckiges Tortendeckchen für etwas mehr Volumen.


Zuerst klebte ich den Rock in der Mitte zusammen und auf beiden Seiten die Flügel ebenfalls am "Rock" fest und eine Wäscheklammer macht, das sich das Geklebte so schnell nicht wieder voneinander löst.


Ober- und Unterteil wird durch ein Stück Baumwollband miteinander verbunden und verknotet. Durch eine Holzkugel ziehe ich beide Fäden mit einer Stopfnadel, die ein großes Öhr hat und knote sie zusammen.


Damit die pinkfarbene Variante nicht in den Papierkorb wandert, wäre ja zu schade um das schöne Papier, schnitt ich das Oberteil passend zurecht.


An jeder Seite schnitt ich ein kleines Stück vom Tortendeckchen ab.


Voilà, hier nun der pinkfarbene Engel mit gestutzten Flügeln.


Der lilane Engel in seiner vollen Größe.


Und hier gesellt sich noch ein  Buchseitenengel mit etwas Glimmer im Haar dazu.

Ich hoffe ich habe die Anleitung verständlich erklärt und wünsche Euch viel Spaß beim Nachmachen.

Unser Adventskranz besteht in diesem Jahr aus 4 Teilen.

Ich nahm das erste Weckglas mit Deckel und kippte das Glas so, dass in den Deckel eine dicke rote Kerze (sie ist vom Vorjahr) hineinpasst und in das Glas selbst kamen, was der Garten so hergab: Eiben, Buchsbaum, Skimmia... Ein wenig Wasser ins Glas, damit das Grün nicht so schnell trocknet, ein Schleifchen drumherum...
Fertig zum 1. Advent.



Ich wünsche Euch einen gemütlichen Abend am 1. Adventssonntag.
Herzlich
Eure Traudi.

verlinkt mit Froh und Kreativ