https://draft.blogger.com/blog/page/edit/1913173949677031729/5346927415000917641

Dienstag, 22. Februar 2022

Kleidung nähen - "Nelly Freestyle"

Edit:
Moin ihr Lieben,
nun mache ich quasi den zweiten Anlauf, um ein Foto von meiner fertig genähten "Freestyle Nelly" von Pattydoo aus Stoffresten zu zeigen. Sozusagen ein Update zum Finale des Kleidungsewalong2022 von Annette Augensternswelt 🧵 

Im ersten Anlauf versuchte ich ein Foto zu posten, was gänzlich misslang, sprich: mein Laptop wollte nicht so wie ich wollte🤔 (mit dem Smartphone klappte es sofort bei Insta)  Mehrfach versucht, ging mir die Puste aus und ich wurde verdrießlich. Den PC abschalten tut sooo gut!
Und so machten mein Sofatiger und ich im ostfriesischen, feinen Nieselregen, abgewechselt von Sonnenstrahlen und eisigem Wind einen Spaziergang durch die Stadt, wärmten uns bei Kaffee und Seelenfutter Kuchen auf und gingen gestärkt nach Hause.

Und siehe da, es klappte auch wieder mit dem Hochladen des Fotos.


Da ich nicht mehr genug Stoffreste hatte, wurde es nur ein halbhoher Kragen und die Bündchen verstärkte ich mit Schrägstreifen. Mir gefällt meine neue Nelly, hat sie doch auch eine kleine Tasche 😍 für Smartphone und so...
🧵
  
Dieses war meine erste Nelly im Freestyle-Look. Ich bin ganz zufrieden und ich nähte sie mir in der Kleidergröße L.
Nellys ganz normal, also ohne zusätzliche Teilungsnähte und mit Kapuze zeigte ich schon einmal in diesem Post.


Für den Monat März sind Jacke/Blazer/Kurzmantel angesagt. Vielleicht eine  leichte Jacke für den Frühling? Mal schauen ob ich passenden Stoff finde...

Ein lieber Gruß 💗🙏
Eure Traudi.




🧵

Post vom 22.02.2022

Moin, ihr Lieben.

Heute zeige ich Euch den Zwischenstand meines Shirts "Nelly".
Vorder- und Rückenteil sind zusammen genäht und auch die Ärmel haben ihren Platz bekommen.
Wenn ich das Shirt noch einmal nähe, werde ich die vielen Nähte nicht mit der Overlock versäubern. Trotz guter Einstellung machte sie die Nähte zu dick und wellig und ich hatte beim Bügeln enorme Schwierigkeiten, diese im wahrsten Sinne des Wortes wieder "auszubügeln".

Wenn Werbung, dann unbeauftragt und unbezahlt! Mit Freuden genäht!


 

Im Post von hier hatte ich Euch erzählt, dass ich mir aus Stoffresten einen Freestyle Hoodie, und zwar die Nelly von Pattydoo, jedoch nur mit Kragen nähen möchte und meine Wahl fiel auf die im Foto 👆 gezeigten unteren drei Jerseystoffe.


Viele kleine Teile schnitt ich aus den Stoffresten für das Shirt zu. Die Ärmel habe ich vergessen zu fotografieren. Diese bekamen auch kleine Hingucker auf den Armkugeln, wie ganz oben in der Collage zu sehen. Vorne rechts ist eine kleine Tasche fürs Smartphone oder so... 😍

Den Kragen nähe ich aus dem geblümten Stoff und für die Bündchen nehme ich einfarbigen Stoff. Da entscheide ich mich noch zwischen den Rosatönen vom Vorder- und Rückenteil.

O je, nun lese ich im Post von Annette, dass das Finale bzw. der Zeigetag schon heute ist, hab ich doch glatt ge-verschlafen. Macht aber nix, dann poste ich das Finale am Freitag -zum Freutag- 🤩

Bis dahin bleibt gesund und munter und vielen Dank fürs Zuschauen. 


Und hier geht es direkt zur Linkparty:



🧵🧵🧵Fröhliche Nähgrüße von Eurer Traudi.


Sonntag, 20. Februar 2022

Mein Blumenbuch🌸🌺🌷🌹🌼

Am letzten Mittwoch war ich in der Thalia-Buchhandlung hier vor Ort, um ein kurz zuvor bestelltes Buch abzuholen und war ganz überrascht, als man mir das Blumenbuch von Urte aus dem Elfenrosengarten gleich mit über die Ladentheke schob. Ich war happy! Anfang Januar hatte ich es vorbestellt und das Erscheinungsdatum wäre der 22.02.2022 gewesen. 

🌹🌺"Wenn Werbung, dann Werbung unbeauftragt und unbezahlt"🌷🌼

Schon das Cover lädt zum Lesen ein und erst der Inhalt, so schön gemacht mit ganz viel Liebe zum Detail. 💖
🌹
Ich zitiere daraus: "Es ist das Gartenbuch für deinen Blumengarten im Journal Design: mit 50 Pflanzenporträts und praktischen Infoseiten..."


Es macht Freude, in diesem ganz  besonderen Blumenbuch zu lesen, dabei in Gedanken schon Gartenpläne machen und sie sich auf den Todo-Listen notieren. Sich vorzustellen in der Gartenerde zu buddeln und schon mal nach neuen Gartenblumen Ausschau zu halten.
🌸
Liebe ich doch Urtes wunderschönes Elfenrosengarten-Blog mit ihren herrlichen Rosen und bezaubernden Gartenfreuden und ihre zarte Aquarellmalerei auf Instagram  ...wer kennt sie nicht...
🌹
Yeah! und hier die Rückseite: "Einzigartiges Design mit Liebe zum Detail: Liebevoll aquarellierte Blumenmotive sorgen für eine wundervolle Stimmung..."   


Ich bin hellauf begeistert von diesem wundervollen Buch, die Zeichnungen sind Augenfreuden pur!
🌺
Vorgestern Orkan, gestern Sonnenschein und heute Regen...
...da mache ich es mir gemütlich, lese weiter im Blumenbuch, fange an zu staunen, mache mir Notizen und träume weiter... 
🌷
Ihr Lieben, habt einen schönen Sonntag. Hoffentlich seid Ihr gut durch den Orkan gekommen und es sind keine größeren Schäden entstanden...
Ich dachte, bei uns im Garten wäre nichts passiert und bei genauer Inspektion hat unser alter Kirschbaum Schlagseite bekommen und seine Krone verloren. Er hat schon sehr gemuckelt, aber der Orkan war zu übermächtig...
Morgen wollen wir schauen, ob er noch zu retten ist...
🌹

Liebe Grüße von Eurer Traudi.🌺🌷🌸🌹🌼




Freitag, 11. Februar 2022

Selbst genäht - Fäustlinge mit Herz -

Fäustlinge habe ich mir noch nie selbst genäht? Kann mich zumindest nicht daran erinnern 😘 und daher hat es mich sehr gereizt, als ich im Newsletter von Bernina diesen Artikel las 


Wow! nun kommt schon wieder was in pink... Ich hoffe, Ihr haltet das aus!
Yeah, ist halt meine Lieblingsfarbe...

Wenn Werbung, dann unbeauftragt und unbezahlt, aber mit Freuden genäht!

Walklodenreste hatte ich auch genug, eigentlich viel zu viele, aber wegwerfen kann ich ja nichts... 


Ein guuut abgelagerter Rest in lilapinkschwarz von einem genähten Oberteil reichte leider nur für zwei Handschuhseiten.
Ich brauchte aber vier. 


Einfarbig aber welche welche Farbe? Ich entschied mich für schwarz, das passt am besten dazu.

Nachdem ich die Handschuhe zugeschnitten hatte, legte ich probeweise meine Hand drauf und war erstaunt über meine kleinen Hände. Ich  trage Größe 7.
Der Berninaschnitt war in der Länge zu groß und der Daumenzwickel passte auch nicht... ich überlegte...


...und kreierte meinen eigenen Schnitt, in dem ich die linke Hand auf ein Stück Kopierpapier legte und mit dem Bleistift ein paar mal drumherum zeichnete. Ausschneiden, fertig! 
Nun habe ich was eigenes 😘 und den Unterschied sieht man tatsächlich.


Da der Februar ein Herzensmonat ist und Nicole im Februar Herzen sucht, habe ich mir auf die schwarzen Seiten jeweils ein pinkfarbenes Herz genäht.
Meine Nähmaschine machte alles mit und ich ließ sie wild gewähren... 🧵
  

Ein Rest Baumwoll-Bündchenware von ALB Stoffe/hamburgerliebe reichte allemal für die Bündchen.


Nun habe ich selbst genähte Handschuhe, bin glücklich und habe warme Hände. Ich habe nochmal überlegt, es sind tatsächlich meine ersten und sie werden es wohl nicht bleiben, wie gesagt, Walklodenreste habe ich genug... 😍 Mein Sofatiger wünscht sich auch ein paar neue Fäustlinge in bunt...


UlrikeMarita und Ingrid luden bereits am 4. Februar 2022 zur Linkparty "Wir machen klar Schiff" -Resteprojekte- ein.
Gerne verlinke ich dort nun meine selbst genähten Fäustlinge mit Herz


Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende 
Eure Traudi. 


mein 4. Häkchen beim Jahresbingo





  
Alles Resteverwertung, denn das Shirt ist auch aus einem Stoffrest genäht

Dienstag, 8. Februar 2022

Pullunder nähen - Mein Jahresprojekt - Kleidung nähen

Hallo Ihr Lieben,
im Kleidung nähen - Sewalong geht es heute um das Nähen von Oberteilen, wie Hoodies, Pullover, Sweatshirts.
In meinem Januar-Beitrag hatte ich geschrieben, dass ich mir aus dem verbliebenen Stück Strickstoff in der Größe 90 x 150 cm einen Pullunder nähe.
Für die Ärmel reichte der Stoff leider nicht.
Wenn Werbung, dann unbeauftragt und unbezahlt!

Yeah, er ist schon fertig! Und ein absolutes Wohlfühlstück. Eigentlich wollte ich bis zum Zeigetag am letzten Dienstag im Monat warten, um ihn dort vorzustellen. Das wäre dann der 22.02.2022 gewesen... hach ein Schnapszahl-Datum... wie schön und heiß begehrt, um sich an diesem Tag trauen zu lassen... na, die trauen sich was...

Nun aber zurück zu meinem Pullunder. Wie gesagt, er ist fertig genäht und ich bin glücklich 🤩

Er hat eine schöne Länge, ist sehr lässig geschnitten, sozusagen oversized, nach einem Pullover-Schnitt aus meinem Nähclub. Vorne und hinten gleich, ohne Abnäher. Die großen Armausschnitte habe ich auch so gelassen, nur die Weite direkt darunter an den Seiten ein bisschen abgenäht.
Der Strickstoff ist hauptsächlich aus Baumwolle mit ein bisschen Poly.
Für Hose und Pullunder verbrauchte ich 2 Meter, gekauft in meinem Stoffparadies.

Hier nun ein paar Fotos: 🤩


Vorderansicht mit überschnittenen Schultern


Der Schnitt Vorder- und Hinterteil


Rückenansicht


angeschnittener Kragen


nach innen eingerollt


Das komplette Wohlfühl-Outfit 
und es ist wirklich kein Fitzelchen Stoff übrig geblieben...
Das hatte ich so auch noch nie 😍


Nur kurz nach dem Fotoshooting aus den Augen gelassen...
Und schon hat der Sturm seine Macht gezeigt..
Schreck lass nach...
Ist alles heil und sauber geblieben...
 
🧵🧵🧵🧵🧵✂

Der Februar ist noch jung und so möchte ich mir eine weitere Nelly aus Stoffresten nähen.


Auch ein Wohlfühlteil: aber dieses Mal ohne Kapuze,
mit Kragen, aber ohne Bänder 
und mit einer kleinen Tasche.


Hier sind meine Stoffreste, mal sehen wie weit ich damit komme.
Mehr zeige ich Euch beim nächsten Zwischenstand.


Bildquelle: Augensterns Welt

Mein Dank gilt Annette, die sich sehr viel Mühe mit ihrem Jahresprojekt macht, tolle genähte Kleidung zeigt, Tipps und Tricks verrät und Nähbegeisterte dazu eingeladen hat, mitzunähen. 💗 

Und hier geht es direkt zur Linkparty:



Zum Nachlesen:
Mein Februar-Projekt: Pullunder



Herzliche Dienstags-Grüße
Eure Traudi.





Bildquelle: Augensterns Welt


Freitag, 4. Februar 2022

Mittwoch war Nähtag...

...und ein unfertiges Objekt ist fertig geworden.


Wenn Werbung, dann unbezahlt und unbeauftragt!

Diesen Jerseystoff in einem feinen Rosa mit kuscheliger Unterseite kaufte ich mir schon im letzten Jahr in meinem Nähparadies und fing im November mit dem Zuschnitt an. Leider schaffte ich es nicht, das Shirt zu vollenden und so wurde es ein unfertiges Objekt.

Am letzten Mittwoch im Januar dann schnitt ich endlich den letzten Nähfaden ab und war glücklich. 😍


Der Schnitt ist aus einer Sabrina Woman und eigentlich ein Kleiderschnitt, den ich jedoch nach meinen Bedürfnissen etwas weiter schnitt. 
Statt Kapuze hat er einen hohen Kragen, den ich auch veränderte und einen Rollkragen daraus machte. 


Auch sind die eingenähten Taschen ein klein wenig größer und sitzen weiter unten. 
Ärmel- und Saumbündchen hat dieses Shirt nicht und so schlug ich die Säume jeweils 4 cm um und nähte sie mit einem Gradstich fest. 
Mit 80 cm Länge ist es sehr schön lang. 
Das Shirt hat einen guten Sitz und durch ist die angerauhte Unterseite des Stoffes ist es sehr angenehm zu tragen.


Ich hatte mir vorgenommen, meine Kleidungsstücke, die ich in den letzten Jahren nähte und hier noch nicht zeigte, peu à peu vorzustellen.



Dieses Shirt, ebenfalls nach dem Sabrina-Schnitt genäht, ist im November 2020 fertig geworden. Auch aus Jersey mit einfachem Kragen und eingenähtem Kuschelfaktor. 🤩

In meinem Bingofeld aus diesem Post hatte ich dummerweise zwei Kästchen auf einmal abgehakt, was ich laut annetannis Kommentar so nicht durfte. 🤔 Jaaaa, ich hätte mir die Regeln durchlesen müssen...












Nun ist auch dieses in rosa geschriebene UFO abgehakt und alle sind zufrieden 😘

Draußen ist es ungemütlich, es stürmt und regnet... 


Beim Anblick dieses Stickbildes kommt Sehnsucht nach Frühling in mir hoch.
Meine Schwester stickte es einst für mich und machte mich glücklich. Mit diesem zauberhaften Frühlingsreigen verabschiede ich mich ins Wochenende und wünsche Euch alles Gute.

Herzlich Eure Traudi.


Dienstag, 1. Februar 2022

Häkeltasche aus Verlaufsgarn

Herzlich willkommen im Februar... und der lange Januar ist schon wieder Geschichte...

Heute zeige ich Euch ein gehäkeltes, kleines Täschchen, welches mal ein Schal war. Er war im Fallmaschenmuster gestrickt und ich mochte ihn nicht mehr. 

Es hat richtig Spaß gemacht, mal wieder Wolle aufzuribbeln und das ist auch schon im letzten Jahr passiert. Es ist ein Bändchengarn von Schachenmayr, soviel weiß ich noch. Leider habe ich die Banderole nicht mehr.
Nun ist das UFO-Garn doch noch zu etwas Nützlichem geworden.
Mit Häkelnadel Nr. 4 und festen Maschen kam ich gut voran und die angeschlagene Maschenzahl gefiel mir in der Breite und es entstand ein Rechteck. 


Einen viel zu langen Henkel häkelte ich an die Tasche und so machte ich einen Knoten hinein, was mir ganz gut gefiel.


Farblich passender Baumwollstoff und ein roter Reißverschluß lagen in meinem Fundus.


Drei kleine Blümchen aus einfarbigem Garn kamen auf die Vorderseite, die ich so häkelte:
In einen Fadenring 3 Luftmaschen für das erste Stäbchen, 3 abgemaschte Stäbchen, 1 Luftmasche, 3 weitere Luftmaschen und mit einer festen Masche die einzelne Blüte beenden. Und das machte ich insgesamt 3 Mal.


Das Spitzentaschentuch umhäkelte ich auch einmal zu der Zeit, als sie allgemein IN waren. Sieht doch viel hübscher aus als ein schnödes Papiertaschentuch... Aber auch die Stofftaschentücher sind wieder da, denn in einem Geschäft hier am Ort sah ich sie...
 
Vielleicht ist die ein- oder andere von Euch ja interessiert, auch so eine Tasche zu häkeln und so habe ich nachgezählt, dass ich mit Häkelnadel Nr. 4  40 Maschen angeschlagen und 38 cm hoch in festen Maschen gehäkelt habe.

Nach dem Zusammennähen ist die Tasche 20 cm breit und Vorder- und Rückseite sind jeweils 19 cm hoch. Der Henkel besteht in der Breite aus 7 festen Maschen und die Länge ist variabel...



Nun hake ich beim Bingo! 2 weitere Kästchen ab.
Mit Stift und PC-Maus habe ich ein bisschen geübt,
sozusagen learning by doing 🤩

Eigentlich hätte ich ja ganz unten rechts das Kästchen: 
"Zum Lernen ist man nie zu alt" anmalen können,
aber die Gelegenheit kommt bestimmt noch!


Habt einen schönen Tag
Herzlich Eure Traudi.


verlinkt mit: