Donnerstag, 1. September 2022

Tschüss August - Willkommen September


Mein August war farbenfroh und hier zeige ich Euch eine kleine Auswahl.


Eine kleine Häkeltasche ist fast fertig geworden, es fehlt noch der Henkel. Mini Granny Squares sind in Arbeit. Sie ist mit pinkfarbenem Leinen gefüttert und wird mit einem Reißverschluss geschlossen. Es sind einfache Granny Squares, die ich mit festen Maschen nach eigener Idee zusammen gehäkelt habe.
 

Eine süße Gartenprinzessin ist in den Drosselgarten gezogen. Sie liebt die Hortensien genau wie ich 🥰
Sie sind leider große Wasserschlucker und ein paar, so wie die Endless Summer in weiß und rosa habe ich in Töpfe gepflanzt. Die Tellerhortensien stehen nach wie vor im Gartenbeet. Sie sind zu großen Büschen heran gewachsen und ich hoffe, sie überstehen diese Trockenheit. Ich hatte sie einst aus Stecklingen gezogen und ich würde es nicht übers Herz bringen, sie zu entsorgen.


Die Fetthenne, auch Sedum, ist da schon eher Trockenresistent und auch der Storchschnabel braucht wenig Wasser.


An drei Tagen im August hatten wir Starkregen, das war herrlich! Ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal so über Regen freuen würde.
In dieser Zeit fing ich an, einen Halswärmer im Hinblick auf die kommenden und kühleren Herbsttage zu stricken. 😘


Zum Set gehören auch diese Stulpen mit Daumenloch, die ich extra lang stricke. Eine Mütze möchte ich mir auch noch stricken, dann ist dieses Set komplett.
Ich stricke mit einem Nadelspiel Nr. 3 und Merinowolle im einem schönen Rechts-Links-Muster.


Bunt und blumig mag ich es gerne. Die Blumen sind perfekt, wie die Natur sie erschaffen hat. Mein bunter Versuch, eine Marmorkugel zu bemalen, hält an. 🤩


So fein und filigran sind die Blumensamenkapseln der 'Jungfer im Grünen' und ich lasse sie in der Steckvase trocknen.


Die gelbe Farbe der Rudbeckia, auch Sonnenhut genannt, macht gute Laune, steht für Energie, Kraft, Lebensfreude und mehr. Ich liebe das Gelb im Garten und Bienen, Hummeln und Co. werden magisch angezogen.

So farbenfroh darf es auch im September weiter gehen. Man merkt schon, dass die Tage kürzer und die Schatten länger werden. Die Sonne steht nicht mehr steil am Himmel und leider lässt der Regen wieder auf sich warten.


Mit diesem bunten Blumenpotpourri verabschiede ich mich und wünsche Euch einen wunderbaren September mit vielen schönen Momenten.

Herzensgrüße von Eurer Traudi.


Samstag, 2. Juli 2022

Tschüss Juni und ein fertiges Sommertuch

Ihr Lieben,
wie schnell doch die Zeit vergeht, nun ist schon wieder ein halbes Jahr herum.

Im Rosenmonat Juni zeigten die Rosen ihre ganze Pracht und ich häkelte meinen aufgeribbelten Musterschal zu einem Sommertuch fertig.

Das Muster ist wirklich ganz einfach ist und ich häkelte es schon öfter... 

Werbung unbeauftragt und unbezahlt!


Unsere Gartendame Eva Ida stellte sich als Model zur Verfügung... die wilden Malven und der Wiesen-Storchschnabel blühen, vom weißen Waldgeißbart und die weißblühenden Hortensie Endless Summer The Bride eingerahmt, nicht zu vergessen die Ramblerrose Hermann Schmidt, auf deren pinkfarbenen Blüten Hummeln und Bienen tanzen... angezogen vom herrlichen Rosenduft...


Das Baumwollgarn ist von Lana Grossa, heißt "Shades of Cotton" und hat einen schönen Farbverlauf mit 800 m Lauflänge. Gehäkelt habe ich mit Nadel Nr. 5. 


Die Anleitung für das genial einfache Häkelmuster findet Ihr bei Handarbeitsfrau.de

Auch laue Sommernächte werden kühl und wie gut, dass ich dann mein Tuch über die Schultern legen kann...






Ich wünsche Euch einen wunderbaren Juli mit schönen Momenten.

Eure Traudi.♥ 

Rosenpracht im Juni, die auch im Juli noch anhält und darüber hinaus...
von oben links:
Kletterrose Colibri, Beetrose The Queen Elizabeth,
Edelrose Casanova, Historische Rose Mme Boll, Ramblerrose Hermann Schmidt,
Kletterrose Colibri, Beetrose Tom Tom, Kletterrose Sabrina,
Edelrose Leonardo da Vinci




Sonntag, 19. Juni 2022

🎉🎈Traraaaaa🎈🎉🎈 dass Finale zum Stoffkartentausch🎈🎉

Juchuuu, hier nun ist das heiß ersehnte Finale der Geburtstagssause von Annette Augensterns Welt anlässlich ihres 10. Bloggeburtstages.  🎈🎉

🧵Werbung unbeauftragt und unbezahlt🧵

Als ich am 16.Mai von Annette via Instagram die Einladung zu ihrem Bloggeburtstag bekam, war ich hoch erfreut, dass sie an mich gedacht hat und doch ein wenig skeptisch, da es mein erstes Geburtstagswichteln war.
Annette beruhigte mich, es sei gar nicht so schlimm und es geht nur um einen maritimen Stoffkartentausch ohne Pipapo... Ich war beruhigt und da ich sehr gerne Stoffkarten nähe, meldete ich mich an.
🎈🎉
Nun waren 26 fleißige Wichtelinnen in den letzten Wochen dabei, ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf zu lassen und einzigartige Stoffkarten-Unikate zu nähen. 

Und ich war sooo gespannt, was sich meine Wichtelpartnerin für mich ausgedacht hat.


🎈🎉

Schööööön, oder?
Es ist die Claudia/Radiwerke, die so tolle Sachen näht
 und ihren Account bei Instagram hat.

Ich bin schwer beeindruckt und freue mich sehr, denn die Karte ist mega und Claudia hat ein wunderschönes, maritimes Motiv gewählt. Beim Schreiben dieses Beitrages hatte ich Wellenrauschen und Möwengeschrei im Ohr und herrlichen Blumenduft in der Nase...



Danke, liebe Claudia für die mit so viel Liebe zum Detail genähte Karte und die schönen Beigaben.
🎈🎉 


Wow!! mir ist, als würde die Möwe sagen: "Schau mir in die Augen, Kleines."

🎉🎈


🎉🎈

Und nun zeige ich Euch die Stoffkarte, die ich für meinen Wichtel Anita vom Blog antetanni  genäht habe.  O, da ist noch der Papierrahmen drumherum.

🎈🎉


 Ich nehme ihn mal ab...
Einer von den Minions wollte unbedingt mit aufs Bild...
na, den Gefallen habe ich ihm gerne getan.
Leider weiß ich seinen Nahmen nicht, 
denn irgendwie sehen sich (fast) alle ähnlich mit ihren Tauchermasken...
So ganz einfach war es nicht, ihn im Nähgewusel unterzubringen,
denn der brabbelte ständig: hierhin, nein dahin, nein oder doch😂 
bis ich ihn schließlich ins O einnähte 🤩

Ein bisschen Spaß muss sein und wirklich, ich hatte ganz viel Freude 
beim Nähen der Stoffkarten. Das Hin- und Herschieben der manchmal klitzekleinen Stoffreste machte mega viel Spaß 🧵✂🧵 
und meine Nähmaschine schnurrte und machte alles mit...

🎈🎉


Diese Karte nähte ich für Annette zu ihrem 10. Bloggeburtstag am 05.06.2022:
Ein bisschen was aus der friesischen Heimat, der Mini-Leuchtturm soll der Pilsumer in der Krummhörn sein 🤩 🎉🎈Herzlichen Glückwunsch, liebe Annette. 🎈🎉 Ich wünsche Dir und mir und uns noch viele schöne, interessante Jahre in den unendlichen Weiten des WWW; egal ob hier oder Instagram und Co...

O nein, nun habe ich doch tatsächlich von der eigentlichen Karte gar kein Foto gemacht, so was dummes...

🎈🎉

Yeah und bitte hier entlang zu sechsundzwanzig, 
wunderschönen, unikatomööösen (das Wort habe ich gerade erfunden 😂) Stoffkarten, wie: einzigartig, einmalig, 
 individuell, ohnegleichen, unübertrefflich, unvergleichlich... 
🎉🎈


Ich sage Dir ein herzliches Dankeschön, liebe Annette
dass ich bei Deiner Geburtstagssause dabei sein durfte,
ganz besonders für Deine Organisation all der vielen Dinge, die gemacht werden müssen, um eine tolle Geburtstagsparty vorzubereiten...
wow!! an was Du alles gedacht hast...

Danke an meine Wichtelpartnerin Claudia für Deine einmalig schöne Karte...

Danke an Anita, dass ich für Dich eine Stoffkarte nähen durfte...


Moin und Ahoi

 Eure Traudi.♥ 

P.S.
Nun habe ich total vergessen, dass dieses maritime Wichteln ja auch zur Bingo-Aktion von Anita und Sabine passt, denn so stell ich mir den Sommer vor und ich habe ein rotes Kreuz gemacht.



               Augensterns Welt                



Mittwoch, 15. Juni 2022

Ein sonniger Tag geht zu Ende...

Erdbeeren am Morgen gepflückt...



Die ersten des Tages. Sie wachsen in Balkonkästen zwecks Platzmangel in unserem Garten.


Richtig lecker:  Erdbeeren an Joghurt mit Zimt und Zucker, 
Ich hoffe, ich mache Euch den Mund wässrig und gerne würde ich Euch den Zimt-Erdbeerduft durch die unendlichen Weiten schicken, aber... geht leider nicht...


Nun habe ich sie wieder eingepackt, denn Amsel und Spatzen sind ganz wild hinter den Erdbeeren her... sind auch Leckerschmecker 😋🐦😋🐦


Nun blüht auch die Beetrose "Tom Tom" Am Anfang war sie mickrig und zeigte nur kleine Blüten, aber dieses Jahr hat sie große Blüten in einem seidig schimmernden Rosa. Kommt leider nicht so gut rüber... Mit ihr wächst die rote Lichtnelke, im letzten Jahr ausgesät und ein Insektenmagnet.


Nach dem Altstadtspaziergang auf der anderen Straßenseite fotografiert: Seidig schimmernder, weißer Mohn, eine Seltenheit und wunderschön...


Nun nochmal "Hermann Schmidt", die Kletterrose in unserem Garten fotografiert. Sie steht in voller Sonne und in voller Blüte und jedes Mal, wenn ich unter dem Rosenbogen durch gehe, nehme ich eine Nase voll Rosenduft mit...


Der Rosenmonat Juni macht seinem Namen alle Ehre und lässt die Kletterrose "Colibri Farbvestival" in all ihrer Pracht erblühen. Eine stark gefüllte Schönheit mit pink-weiß marmorierten Blüten, die wie gemalt aussehen. So schön nostalgisch mit einem schönen Duft. Sie wächst seit April 2021 in unserem Garten.

Tschüss, das wars und ich wünsche Euch einen schönen Abend.
Eure Traudi.




Mittwoch, 8. Juni 2022

Mein kleiner Teaser

So ein Teaser hat ja viele Bedeutungen im Deutschen: zum Beispiel Plagegeist, Reizartikel, Aufmerksamkeitserreger, Lockwerbung, Programmhinweis und mehr fand ich in den unendlichen Weiten des WWW oder auch dieses: foppen, ärgern, reizen, jemanden aufziehen, hänseln, sticheln...

Gerade beim Schreiben habe ich meine Oma Hempeline im Ohr: "Nun hört doch up too teesen!" Sie vermischte das Plattdeutsche mit dem Hochdeutschen, was wir Kinder immer sehr lustig fanden... Und schon hörten wir auf, uns weiter zu hänseln...
Wobei ich nun gar nicht weiß, ob ich das plattdeutsche Wort teesen oder tiesen  überhaupt richtig geschrieben habe. Ich habe im Internet danach gesucht, aber nichts gefunden... Mein Leeraner Platt hat sich im Laufe der Jahre deutlich reduziert, weil ich es einfach nicht mehr so oft spreche, geschweige denn schreibe.  

Da haben es die englisch sprechenden Menschen doch viel einfacher: sie haben  ein einziges Wort, nämlich -teasen- für sooooo viele deutsche Begriffe; ich komme direkt ins Schleudern...

Hach das nur so nebenbei, eigentlich wollte ich Euch neugierig machen 
und einen klitzekleinen Aufmerksamkeitserreger -cooles Wort, oder?- meiner maritimen Stoffkarte für meinen Wichtel aus Anlass des 10. Bloggeburtstages von Annette Augensterns Welt zeigen.
Ich hoffe, ihm gefällt das Original, denn er hat es schon bekommen.




O ja, ich hatte ganz viel Freude beim Nähen der maritimen Stoffkarte und meine
Nähmaschine schnurrte...





Liebe Grüße
Eure Traudi.