https://draft.blogger.com/blog/page/edit/1913173949677031729/5346927415000917641

Dienstag, 14. November 2023

Bunte Stoffkissen

Moin und herzlich willkommen💗

Dies ist wieder so ein Post aus meinem Dashboard, den ich bereits im Juni 2022 verfasst, aber nicht veröffentlicht habe. 

Von der herrlich bunten Lula Louise Bag blieb noch ein großer Stoffrest ĂŒbrig und KissenbezĂŒge wollte ich daraus nĂ€hen. 

Nun sind es zwei geworden und sie hĂŒbschen den blauweiß gestreiften Strandkorb auf.



Soo schön ist es im Juni-Garten, denn alles steht in diesem Monat in voller BlĂŒte, das Goldgeißblatt zeigt seine große BlĂŒtenpracht und zieht viele Insekten magisch an. 


Im Vordergrund steht der duftende EuropÀische Pfeifenstrauch, den ich auch als Bauernjasmin kenne; Bienen und Hummeln tummeln sich in ihm. In der Mitte die wunderschöne Alpenrose; leider kommt sie nicht so richtig mit aufs Foto...


Deshalb hier nochmal ein Ganzkörperfoto von der großblumigen Alpenrose "Roseum Elegans" mit prĂ€chtiger BlĂŒtenfarbe. Sie ist pflegeleicht und winterhart.


Ein Mandala, das vom Stoffpanel ĂŒbrig blieb...  mmm... ich ĂŒberlege... ob das nicht auch ein schönes HĂ€kelmotiv wĂ€re? 😍


...Stoffstreifen, die ich fĂŒr diesen Bezug zusammen nĂ€hte. Ja, es hat mir sehr viel Freude gemacht, diesen bunten Stoff zu vernĂ€hen. 

Die RĂŒckseiten habe ich noch gar nicht fotografiert. Das hole ich nun im nasskalten November nach...


Sie sind aus rotem Webstoff. 
Als Verschluss nĂ€hte ich Endlos-ReißverschlĂŒsse in die 50 cm x 50 cm großen KissenbezĂŒge ein.


Und immer ist noch genug Stoff da; er könnte fĂŒr ein Utensilo oder so reichen.😘

So richtig gewöhnen kann ich mich noch gar nicht an den grauen Monat; aber man kann das Negative auch ins Positive kehren und dazu trÀgt das Gedicht des Dichters Heinrich Seidel bei:

November
Solchen Monat muß man loben;
Keiner kann wie dieser toben,
keiner so verdrießlich sein,
und so ohne Sonnenschein!
Keiner so in Wolken maulen,
keiner so mit Sturmwind graulen!
Und wie naß er alles macht!
Ja, es ist 'ne wahre Pracht.

Seht das schöne Schlackerwetter!
Und die armen welken BlÀtter,
wie sie tanzen in dem Wind
und so ganz verloren sind!
Wie der Sturm sie jagt und zwirbelt
und sie durcheinanderwirbelt
und sie hetzt ohn' Unterlaß;
Ja, das ist Novemberspaß!

Heinrich Seidel  1842-1906

                                                       


HerzensgrĂŒĂŸe von Eurer Traudi.



16 Kommentare:

  1. Liebe Traudi,
    deine Kissen und Bilder zaubern richtige SommergefĂŒhle. Sooo herrlich Sommerbunt, da muss ich mir die Tasche auch noch ansehen. 😊 Der November ist hier sehr warm und eher zart gelb.

    Viele liebe GrĂŒĂŸe deine nĂ€hbegeisterte Andrea 🍀

    AntwortenLöschen
  2. Servus Traudi, mit den hĂŒbschen bunten Kissen im Strandkorb und den blĂŒhenden Sommergarten erfreust du meine Novemberseele.
    LG aus Wien

    AntwortenLöschen
  3. hach.. wunderschön
    die Kissen sind ein Farbklecks im Strandkorb
    obwohl sie mit den herrlichen Stauden konkurieren mĂŒssen
    da passen sie auch gut in den November .. ;)
    das Gedicht gefÀllt mir sehr gut
    so kann man den Monat auch erleben
    liebe GrĂŒĂŸe
    Rosi

    AntwortenLöschen
  4. Schöne, farbenfrohe Kissen, Sommerfeeling.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Das sind richtig tolle Kissen geworden liebe Traudi, Du zauberst mir ein LÀcheln ins Gesicht, das sieht so fröhlich aus.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Traudi,
    Danke fĂŒr die schöne Juni Bilder im November...
    Die Kissen sind ja toll, auch die Hinterseite.
    Ja, grauer Monat das stimmt, auch hier war es regnerisch und grau.
    Wir hatten aber am Freitag etwas zu feiern, lese meinem Posten...
    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Traudi,
    also ich freu' mich auch ĂŒber Sommerbilder im November, und es wĂ€re ja echt schade gewesen die schönen Kissen nicht zu zeigen.
    Der lange Sommer hat bei mir auch zur Folge, dass ich mich noch gar nicht so an den Herbst und jetzt an den November gewöhnt habe, da geht es mir wohl wie Dir.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. Das Graue finde ich noch gar nicht mal so schlimm liebe Raudi.
    Ich finde den vielen Regen noch viel schlimmer.
    Aber gegen das Grau hast Du ja jetzt diese wunderbaren fröhlichen Kissen.
    Die sehen einfach klasse aus.
    Hab viel Freude damit, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Deine bunten Kissen strahlen so herrlich, liebe Traudi. So schön auch die zauberhaften BlĂŒten. Da denkt man gerne an den Sommer zurĂŒck und freut sich jetzt schon wieder auf den FrĂŒhling.

    Nichtsdestotrotz hoffe ich doch sehr, dass der November uns auch noch mit etwas Sonnenschein verwöhnt.

    Herzliche GrĂŒĂŸe
    von Anke

    AntwortenLöschen
  10. ...ja, bei dir ist noch goldener Herbst, aber die gute Laune die deine tollen Kissen verbreiten kommt mir gerade recht!
    Es klart auch hier gerade auf, ich sehe ein bisschen blauen Himmel nach all dem vielen Regen, der aber auch so wichtig ist.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Traudi,
    das sind wunderschöne Kissen, richtig tolle Hingucker.
    L.G.KarinNettchen

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Traudi, das ist ja eine herrliche Farbenpracht, sowohl in der Natur als auch bei den Kissen. Das Gedicht beschreibt den November treffend - und versöhnt mich mit dem Schmuddelwetter, denn wir wissen ja, es ist eine Episode im Jahresverlauf und auch die "nehmen wir mit" und passen unsere AktivitÀten an. LG eSTe

    AntwortenLöschen
  13. Muster und Farben sind wirklich klasse. GefÀllt mir sehr gut.LG Romy

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traudi,
    Leider hast du falsch gelesen... Ich wog vor 40 Jahre keine 40 kg aber vor einen Monat!!! Lese meine Antwort zu deinem Kommentar: https://mariettesbacktobasics.blogspot.com/2023/11/milestone-reached.html

    AntwortenLöschen
  15. Das sind so tolle Bilder aus deinem Junigarten, liebe Traudi, da kriegt man fast schon wieder Sehnsucht nach dem Sommer.
    Das Gedicht ist schön, aber bis jetzt finde ich den November gar nicht sooo grau, obwohl es viel geregnet hat. Es blĂŒhen hier und da noch Stauden und Röschen, natĂŒrlich nur noch sparsam. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass wir gerade erst mit dem Winterfestmachen des Gartens fertig sind, ungewöhnlich spĂ€t in diesem Jahr? Aber ich fĂŒrchte, frĂŒher oder spĂ€ter kommt der Herbstblues ...
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Susanna

    AntwortenLöschen
  16. Das Kissen mit dem Mandala gefÀllt mir sehr gut. Der Anblick macht richtig gute Laune. Da können einem auch Nebel und Regen nichts anhaben.
    Und außerdem haben wir die ohnehin die Sonne im Herzen. :)
    Liebe GrĂŒĂŸe von
    Heike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass Du da bist, Dir die Zeit nimmst und ein paar nette Zeilen hinterlĂ€sst. Ein herzliches Danke dafĂŒr!

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklÀrst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.