Donnerstag, 12. März 2020

Kleinigkeiten

handarbeite ich sehr gerne...
nehme dazu Wollfilz, Wollreste, Bänder, Borten, Litzen, Häkelblümchen, Filzwolle, Knöpfe, Spitze und mehr...
all das was ich so in meinem Fundus fand... und der ist groß...*lach*


Per Hand genäht und behäkelt nach meinen Ideen.
Die Idee, diese Kleinigkeiten mit langen Häkelbändern zu verzieren, stammt nicht von mir. Ich sah diese Idee in einer Anna-Zeitschrift an gehäkelten Blümchen...

Da ich sehr gerne mit Walkloden nähe, hatte ich kleine Reste in meinem Fundus und so entstand noch eine Kleinigkeit in türkis...
Ich habe zwei rund Stoffkreise ausgeschnitten und eines davon mit SchnickSchnack benäht, so wie es mir in den Sinn kam. Anschließend aufeinander gelegt und per Hand zusammen genäht, bis auf ein kleines Löchlein, in das ich ein wenig zarte, weiche Filzwolle hinein stopfte und es dann verschloss.
Anschließend häkelte ich lange Bänder in Form von Luftmaschenketten und nähte sie an den Seiten fest.


Damit kann man Glasvasen schöner machen kann oder Porzellangefäße oder Flaschen oder ein Buch, das man verschenken möchte...oder...
oder was einem sonst noch so einfällt... und sich freuen 🥰


Hier beschmückte ich eine noastalgische Kanne aus Emaille, wirkt doch gleich viel schöner, oder was meint Ihr?

Alles wechselt sich ab: Regen, Graupelschauer, Sonnenschein und der Sturm heult ums Haus... haben wir denn schon April?

Herzliche Grüße von Eurer Traudi.



Musterschal und ein Update

Ihr Lieben,
ein herzliches Danke für Euren vielen Besuche im Drosselgarten und netten Kommentare zum Musterschal, ich freue mich sehr darüber.

Auf Wunsch einer einzelnen Dame -winke, winke, liebe Chrissi- machte ich ein Foto vom Schal in ganzer Länge:


Nun hat er sich noch länger gezogen *lach*, es müssten über 300 cm sein und ich kann ihn einmal mehr um den Hals schlingen...
die Tür ist 163 cm hoch...
Liebe Grüße Eure Traudi.♥

Post vom 03.03.2020

Ihr Lieben,
heute machte ich im Garten ein Fotoshooting von meinem langen Schal, den ich mir bereits im letzten September strickte...
Werbung unbeauftragt und unbezahlt



Unsere Gartendame Cinderella bibberte vor sich hin und so legte ich Ihr meinen Schal um und sie kuschelte sich hinein...
Er ist im Pfauen- oder Wellenmuster gestrickt.


Das Baumwollgarn in einem schönen Farbverlauf kaufte ich im Wollladen meines Vertrauens.
Dieses Muster ist sicherlich vielen von Euch bekannt, so dass ich keinen speziellen Link für Euch habe.
Ich finde es so schön, dass ich es schon in vielen meiner Projekte verstrickte und finde es überhaupt nicht langweilig. Hach, konnte gar nicht die nächste Farbe abwarten...


Nun möchtet Ihr sicherlich noch wissen, aus welchem Garn ich den Schal strickte...
Es ist das Garn "Shades of Cotton", ein Farbverlaufsgarn in reiner  Baumwolle von Lana Grossa. Verstrickt habe ich ein Bobble mit einem Gewicht von 200 Gramm und 800 Meter Lauflänge.
Gestrickt habe ich mit Nadel Nr. 4. Der Schal ist 280 cm lang und 23 cm breit.

Eine Nebenwirkung hat das Stricken mit 100%igem Baumwollgarn: das Gestrick wird immer lääänger, sodass ich in Zukunft darauf achten werde, dass ich ein Mischgarn kaufe.

Vielen Dank für Euer Interesse, für Eure netten Kommentare, fürs Einloggen in meine Leserliste; ich freue mich dass Ihr da seid. ♥♥♥

Herzlich Eure Traudi.♥

creadienstag
DvD~655
HoT
Lieblingsstücke
Froh und Kreativ