https://draft.blogger.com/blog/page/edit/1913173949677031729/5346927415000917641

Samstag, 29. Januar 2022

Reste, Reste, Reste...

...wer hat die nicht..

"Wir machen klar Schiff" heißt die Resteparty, die Ulrike, Marita und Ingrid auch in diesem Jahr wieder veranstalten... und das immer im Februar und das schon seit 5 Jahren! 
Da wollte ich schon immer mal gerne mitmachen, aber irgendwie immer nicht geschafft... 
Aber nun, denn was hat sich im Laufe der Zeit alles angesammelt... Und das Schöne an dieser Mitmachparty ist, so las ich es bei Ulrike im Blog: dass es nicht nur um Stoffreste geht,  sondern auch um Woll-, Papp-, Stickgarn-, Papierreste... Yeah!  was auch immer! 
Wie schön, das jedes Resteprojekt zählt und wirklich alle Interessierte mitmachen können. 

Bildquelle: Ulrikes Smaating


Auf Freitag, den 4. Februar 2022 freue ich mich schon sehr, 🤩 denn dann geht es los und die Linkparty wird eröffnet. 
Und am Ende der Aktion wird unter den Teilnehmern ein genähtes Resteprojekt verlost. Schön, oder?
Herzliche Samstagsgrüße von Eurer Traudi.



Dienstag, 25. Januar 2022

Hose nähen - Kleidung nähen - Sewalong 2022

Heute ist Dienstag und heute ist Zeigetag der fertigen Werke im Januar beim Kleidung nähen - Sewalong von Annette Augensterns Welt

Wenn Werbung, dann unbeauftragt und unbezahlt!



Meine Wohlfühlhose ist fertig. Sie ist aus Strickstoff nach einem Schnitt aus dem Buch  "ein schnitt - vier styles" von rosa p. 

Bei dem obigen Foto habe ich es endlich mal geschafft, den Originalfarbton hinzubekommen. 


Nach dem Zuschneiden versäuberte ich alle Stoffkanten zuerst mit der Overlock.
Meine Overlock ist eine Pfaff hobbylock 4764 und schon ein bisschen in die Jahre gekommen. Ihr wäre die doppelte Stofflage beim Nähen/Versäubern einfach zu dick gewesen. Auch hat sie es gut hinbekommen, dass sich die Stoffkanten nicht allzu doll wellen. Gerade bei Strickstoff muss man sehr aufpassen.
Danach nähte ich die Nähte mit dem Gradstich der Nähmaschine zusammen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich die Nähte dann einfach besser bügeln lassen. Und man hat nicht den Wust, der sich beim Zusammennähen durch die Overlock bildet.


Die Hose fällt gut und sitzt auch gut, ich habe sie schon anprobiert. Sie ist herrlich warm mit eingenähtem Kuschelfaktor. 😍 Ein Tragefoto kommt später.

Die vorgesehenen Taschen und auch die Bündchen an den Beinen habe ich mir gespart, da ich sie aus dem übrig geblieben Stoffrest hätte schneiden müssen.  


Da dieser noch eine schöne Größe von 90 cm x 150 cm hat, habe ich vor, mir daraus einen Pullover/Pullunder zu nähen. Das wäre dann mein Februar-Projekt.


Das Nähen mit Strickstoff hat richtig Spaß gemacht und die Hose war mein Januarbeitrag zum Kleidung nähen - Sewalong 

Bildquelle: Augensterns Welt


Ihr seid bestimmt neugierig, wer alles bei diesem Jahresprojekt 2022 mit näht:



Meine Beiträge zum Nachlesen:

🧵✂🧵✂🧵✂🧵✂🧵

Wer von Euch hat denn schon einmal bei einem

Bildquelle: annetanni

mitgemacht? 

Bestimmt schon sehr viele?

annetanni hat dazu aufgerufen 
und ich bin wirklich erstmalig bei einer Bingo!-Linkparty dabei...

Und da es auch ein Feld "Warm in die kalte Jahreszeit" gibt,

Bildquelle: annetanni

habe ich gleich mal ein Kreuz gemacht und freue mich, dabei zu sein 🤩

Und Ihr so?


Herzliche Grüße
Eure Traudi.



 

Samstag, 22. Januar 2022

Gehäkeltes Blumenkissen

Aufräumen, Entrümpeln, groß Reinemachen ist weiterhin angesagt, wenn auch nur digital, aber auch das muss mal sein. Im Dashboard finden sich noch allerlei unfertige Beiträge über dies und das und ich habe mir vorgenommen, sie alle noch fertig zu schreiben, Fotos einzufügen und dann in die unendlichen Weiten des WWW hinaus zu schicken.

Wenn Werbung, dann unbeauftragt und unbezahlt! aber mit Freuden gehäkelt!😍


So wie dieses große Blumenkissen, das ich mir schon immer mal häkeln wollte und erst Anfang 2020 damit anfing.


Ich kann mich noch genau daran erinnern: es war ein sonniger Apriltag 2020, die Schatten wurden kürzer und die ersten Funkien-Spitzen lugten über den Topfrand.  Einfach herrlich, endlich mal wieder raus. Ich nutzte die Gelegenheit, ein Stündchen in der Mittagspause auf meinem Lieblingsplatz im Garten unter dem Rosenbogen zu sitzen und die Rückseite fertig zu häkeln.


Die Rückseite ist nur aus ganzen Stäbchen gehäkelt.


Nach dem Fäden vernähen häkelte ich Vorder- und Rückseite zusammen und ließ am Ende eine kleine Luftmaschenkette baumeln, an deren Ende ich eine Holzperle nähte. So finde ich die Stelle immer wieder, an der ich die Naht öffnen kann, um das Inlett vor dem Waschen der Kissenhülle zu entnehmen.
 

Voila, so sieht das fertige Kissen aus. Momentan ist es mein Lieblingskissen und so döst es gerne mit mir auf dem Sofa herum *lach*
Hach, ich sehne mich schon nach der Frühlingszeit, in der es etwas wärmer ist und die Sonne länger scheint.  Endlich mal wieder auf dem Lieblingsplatz im Garten sitzen, das Kissen als Polster im Rücken; den Vögeln beim Zwitschern zuhören und natürlich irgendwas häkeln oder stricken, denn ohne geht gar nicht... Das wäre wundervoll...

Material:
Einfarbige Baumwollreste und BW-Verlaufsgarn in Pastell
Häkelnadel Nr. 3. 
Die Original-Anleitung ist von Attic24 
Die deutsche Übersetzung von Fliegenpilzle 
Vielen Dank dafür.



Zeigen möchte ich Euch noch dieses klitzekleine Blumenkissen, das ich einst nur so zur Probe häkelte und das auch ohne Gedöns ganz hübsch aussieht.


A B E R ... es wurde ein Nadelkissen mit SchnickSchnack draus, beschmückt nach eigenen Ideen. Lang, lang ist es her... was war auch sonst noch so in 2014? 
  
Ich wünsche Euch einen gemütlichen Samstagabend
und morgen einen wunderbaren Sonntag mit vielen schönen Momenten.

Herzlich Eure Traudi.


verlinkt mit




Montag, 17. Januar 2022

Die Akelei blüht erst im Mai...

Draußen vor der Tür ist alles so grau in grau, ein frischer Wind weht aus Nordwesten und nur kurz ließ sich die Sonne blicken.
Aber nun weg mit dem bedrückenden Januarblues, denn ich zeige Euch bezaubernde, blumige Augenfreuden und schreibe mein kleines Gedicht dazu:

"Ich hab gedacht so vor mich hin
und dieses Sprüchlein kam mir in den Sinn:
Ein ganzer Post nur für die Akelei,
denn sie war im letzten Mai dabei.
Sie blüht so zart und fein,
ich hab sie gern in meinem Augenschein."
T.G.♥ 

Ja, Ihr habt es erkannt, die zauberhafte Akelei zählt zu meinen Lieblingsblumen...

!Werbung unbeauftragt und unbezahlt!

Bald ist er wieder da, der Wonnemonat. Aber bis dahin dauert es noch eine Weile und so zeige ich Euch die schönsten Blütenschönheiten, die ich im letzten Jahr und davor in unserem Garten fotografiert habe.


dreifach gerüscht in zartem Rosaweiß...


sehr anmutig...


in kräftigem Lila



Diese gerüschte Sorte wohnt schon seit langer Zeit im Drosselgarten. 
Ursprünglich hatte sie ein kräftiges Rosa und je nach Bodenbeschaffenheit und Blumendüngergabe wechselt sie ihre Farben 
und die Blüten haben manches Mal auch nur zwei Rüschen...


so wie diese...




Diese Schönheit in Blauweiß heißt "Aquilegia caerula Spring Magic", ist uns seit 2016 treu und kommt immer wieder, bzw. sät sich selber aus.


Auch sie ist mal mehr lila und weniger blau *lach* 


Sehr reichhaltig blüht diese Schöne


Ich finde sie ganz besonders und kannte sie überhaupt nicht,
bis ich eines Tages ein Samentütchen kaufte. 
Es ist eine Barlow Choice Mischung.
Sie hat keine Sporen wie ihre Schwestern und ich finde, 
ihre Blüte hat Ähnlichkeit mit einer Dahlie, so fein und filigran. 
Auch hat sie eine andere Blattform.


Diese Sorten zeigen ihre einfachen Blüten in kräftigem Rosa...


und zartem Rosaweiß...


oder Lavendelblau
hier sieht man auch sehr schön die Sporen


ganz in Weiß und diese Schönheit heißt ebenfalls "Aquilegia c. Spring Magic"
Diese langen Sporen sehen richtig elegant aus... 



Na, haben Euch meine kleinen Augenfreuden gefallen?

Danke fürs Durchhalten.


Herzliche Grüße
Eure Traudi.


Gerne lasse ich die Fruchtstände stehen, damit sich die Akelei selber aussät.
Aber es sollen nicht zu viele im Beet wachsen
und so schneide ich einige früh genug ab.


Freitag, 14. Januar 2022

Kleidung nähen - Sewalong- Mein Jahresprojekt 2022

Mittwoch war Nähtag und heute ist schon wieder Freitag und ich zeige den Zwischenstand zum Sewalong - Kleidung nähen - Augensterns Welt
Meine Wohlfühlhose ist zugeschnitten und ich habe auf den Fadenlauf geachtet. 
Der Fadenlauf läuft parallel zur Webkante. 

oberes hinteres Hosenteil

Auf den im Stoffbruch gelegten Strickstoff legte ich das Schnittmuster für Vorder- und Hinterteil und passte auf, dass der Fadenlauf an allen Stellen den gleichen Abstand zur Stoffkante hatte. Hier waren es 19 cm.

mittleres hinteres Hosenteil

Der Fadenlauf beeinflusst den Fall des Stoffes.

Und so kann es schon mal passieren, dass die Hose nicht passt. Im schlimmsten Fall drehen sich die Hosenbeine um die Beine, wenn man es mit dem Fadenlauf nicht so genau nimmt, oder sogar vergisst ihn einzuzeichnen.
Deshalb ist es so wichtig, auch alle anderen vorgegebenen Zeichen im Schnittmuster mit abzupausen. 

unteres hinteres Hosenteil

Uiii, das habe ich alles schon mal gehabt und da hilft nur:
Konzentration und learning by Doing! 

Als ich diese Fotos vom hinteren Hosenteil machte, sorry, sie sind grottenschlecht... die Lichtverhältnisse... hatte ich das vordere Hosenteil bereits zugeschnitten und die Webkante sieht so aus.


Meine Kleidung nähe ich in Konfektionsgröße L = Gr. 42. Beim Kopieren des Schnittes zeichne ich die darunter liegende Größe gerne mit ein, in diesem Fall die Gr. M = Gr. 40. Vielleicht auch im Hinblick darauf, dass ich mal wieder die Größe 40 tragen könnte. Na ja, da müsste ich zwar ein paar Kilos verlieren *lach* oder anders gedacht: wenn die Nähfreundin nach einem Wohlfühlhosenschnitt Gr. 40 fragt, hätte ich einen...

 
Herzliche Grüße ins Wochenende
Eure Traudi.




Dienstag, 11. Januar 2022

Fertige Handstulpen und das Kissen in meinem Header

Nun sind meine "Beidseitig" - Handstulpen fertig.

Werbung unbeauftragt und unbezahlt!


Ich strickte sie nach der schönen Anleitung aus der FadenStille und hatte das Glück, sie auf Instagram gratis als Weihnachtsgeschenk von Anett als Ravelry-Download zu erhalten. Herzlichen Dank dafür💖

Es ist ein Hebemaschenmuster, das ich sehr gerne stricke. Die Rüsche an den Stulpen mag ich aber am allerliebsten.


Sie sieht aus wie ein Blütenkranz und auch das Muster von innen betrachtet sieht sehr interessant aus.
Handstulpen trage ich sehr gerne, besonders an den kalten Tagen, wo es nachts friert und am Tage die Temperaturen auch nicht höher werden, aber ab und zu mal die Sonne scheint.

Mit dieser Wollresteverwertung trage ich dazu bei das mein Wollkorb leerer wird; mein Wunsch aus Nicoles 22 Fragen für ein frohes 2022 .

Material:
Woll- und Sockenwollreste
Nadelspiel Nr. 2 1/2

*~*~*~*~*
Danke sage ich Euch für Eure Kommentare und Fragen, die Ihr mir in diesem Post zu meinem derzeitigen Headerbild gestellt habt: 


Gerne plaudere ich aus, wie ich zu diesem wunderschönen Kissen kam.
Schwer begeistert war ich, als Anett aus der FadenStille mir das feine Kissen aus französischem Leinen Weihnachten 2009 schenkte. Ein gesticktes Kissen mit gefühlten Hundertausenden von Stichen mit meinem Drosselgarten-Logo darauf von einer begnadeten Künstlerin in Händen zu halten, wow! das war für mich pures Glück!  Hatte ich doch gerade im November 2009 mein erstes Blog "Kreatives aus dem Drosselgarten" eröffnet und in die unendlichen Weiten des WWW geschickt.
Sie war es auch, die mir den Schubs für ein eigenes Blog gab. Lang, lang ist es her... hach, jetzt kommen wunderschöne Erinnerungen in mir hoch und ich bekomme feuchte Augen...

Mittlerweile ist Anett eine tolle Strick-Designerin geworden und ich stricke immer noch gerne nach ihren schönen und präzisen Anleitungen. 
Welche Strickvergnügen ich dabei hatte, seht Ihr in meinem Account auf Ravelry

Vielleicht hat die ein oder andere von Euch schon mal nach den Anleitungen von Anett gestrickt.

Nun wünsche ich Euch einen schönen Abend und grüße Euch herzlich.
Eure Traudi.







Sonntag, 9. Januar 2022

niwibo sucht... 22 für ein frohes 2022

Bildquelle: niwibo

♥♥♥♥

Nicole hat am Anfang des Neuen Jahres in ihrem Blog 22 Fragen gestellt und die möchte ich gerne beantworten:

2022 wird wahrscheinlich:  
hoffentlich ein wenig besser als 2021 und dass Zuversicht, Gelassenheit und hoffnungsvolle Gedanken überwiegen 
 
Das neue Jahr begann / beginnt:   
mit Prosit Neujahr! einem leckeren Sekt-Frühstück und dem Aufräumen meines Dashboards

Ich freue mich auf:  den Mittwochnachmittag am 19.01.2022, an dem ich wieder mit meinen Nähfreundinnen nähen kann

Ich freue mich weniger auf:
Menschen, die mir nicht gut tun

Ein erstes Mal in 2022:
bei schönem Wetter  zusammen mit meinem Sofatiger die 25km-Marke beim Fahrradfahren erreichen

Es letztes Mal in 2022:
darüber denke ich nach

Wünsche, die ich mir erfüllen werde:
Ein paar verrückt aussehende Schuhe

Wünsche, von denen ich nicht weiß, ob sie wahr werden können:
Die größte Herausforderung meines Lebens und um meine Höhenangst zu überwinden... Fallschirm springen beim Pink Boogie in Nüttermoor... 

Das muss / möchte ich neu (er)lernen: 
Aquarellmalerei 

Meine Urlaubspläne:
Ich habe jeden Tag Urlaub 🥰 Carpe Diem

Das bleibt:
Die Sucht nach Milchreis mit Rosinen, Orangeat und Zitronat, Zimt und Zucker; köstlich zubereitet von meinem Sofatiger
 
Das werde ich 2022 (ver)ändern:
Darüber denke ich nach

Ein Projekt für das neue Jahr:
und ich möchte auch in diesem Jahr versuchen, meinen Wollkorb weiter zu entleeren...  

Das werde ich 2022 mal jemandem sagen:
Ich freue mich, dass du gesund bist!  

Das Jahr 2022 als Farbe:
Bunt und farbenfroh

Mein Motto für 2022:
Leben und lesen lassen oder es kommt so wie es kommt

Was ich 2022 lesen möchte:
Ich möchte viel lesen, weiß aber nicht, ob ich das schaffe... denn ich freue mich schon sehr auf unseren Garten...

Was ich 2022 besuchen möchte:
Theater/Kino

Das nehme ich an Ideen aus 2021 mit:
Ein paar sind es schon

Das nehme ich an Erfahrungen aus 2021 mit:
Dass man Menschen nicht ändern kann

Das lasse ich definitiv im Jahr 2021 zurück:
Die Hostas/Funkien in unserem Garten, denn sie wurden von den Schnecken so arg zugerichtet und zerfressen. Irgendwann ist Schluss! und ein guter Anfang für Neues!
 
Mein größter Wunsch fürs neue Jahr: 
Gesundheit! Gesundheit! Gesundheit!
Frieden auf Erden


2 von 22 Fragen konnte ich schon in die Tat umsetzen.

Und Ihr so?

Herzliche Grüße am Sonntag von Eurer Traudi.






Freitag, 7. Januar 2022

Mein Jahresprojekt 2022 - Kleidung nähen - Sewalong

 Spontan habe ich mich dazu entschlossen, bei der lieben  Annette / Augensterns Welt beim Jahresprojekt - Kleidung nähen - Sewalong mitzumachen.

Denn sie hatte in ihrem Blog und auch bei Instagram dazu eingeladen.
Vielen Dank dafür!
Werbung unbeauftragt und unbezahlt!

Bildquelle: Augensterns Welt

Kleidung nähe ich schon sehr lange für mich und meine Mutter war es einst, die mich ans Nähen heranführte. Sie nähte für uns vier Mädchen so einiges und wir waren stolz auf unsere Mutter. Ich wollte auch unbedingt nähen und es zu meinem Hobby machen. Sie zeigte mir wie es geht und so nähe ich heute immer noch gerne. Es bleibt eine wunderschöne Erinnerung an viele Mutter/Tochter/Nähjahre und ich bin so dankbar dafür! 🥰

Heute nähe ich real in Gemeinschaft mit netten Nähfreundinnen und lerne immer noch Tricks und Tipps dazu. Jeder Mittwochnachmittag ist verplant, außer in den Niedersachsen-Ferien. Und ja, seit Anfang 2020 weniger oder immer mal wieder zwischendurch ließen wir die Nähmaschinen rattern, wenn es dann erlaubt war! Vor ein paar Tagen erreichte mich die Nachricht, dass am 19.01.2022 das erste Nähtreffen im neuen Jahr statt findet. Große Freude 🤩🧵✂

Nun aber zurück zum Sewalong...
Oben seht Ihr die Themen, die Annette vorgeschlagen hat. Die Auswahl gefällt mir.

Als erstes nähe ich eine Jogginghose; es wird sozusagen eine Wohlfühlhose für Zuhause. Kuschelfaktor eingeschlossen, denn ich nähe sie aus Baumwoll-Strickstoff mit ein bisschen Poly, der sich wohl zum Joggen nicht so gut eignet. 


Gewaschen habe ich den Stoff vor dem Zuschnitt, damit ich später keine böse Überraschung erlebe, er einläuft und die Hose "Hochwasser" bekommt *lach*

Ich wasche alle Stoffe vor dem Nähen; wie handhabt Ihr das?

Den Stoff kaufte ich mir im letzten Jahr. Er war günstig, in meiner Farbe und ich ließ mir gleich 2 Meter davon abschneiden. Ursprünglich wollte ich daraus eine lange Jacke nähen, aber nun wird es eine Hose. 


Der Hosen-Schnitt ist aus dem Buch "ein schnitt - vier styles" von rosa p.
Mittlerweile auch mein Lieblingsschnitt geworden, den ich ein bisschen veränderte. Auf jeden Fall bekommt die Hose aufgenähte Taschen, ein angeschnittenes Bündchen und die Hosenbeinsäume werden auch anders aussehen.

Ich freue mich schon sehr auf den Sewalong und bin gespannt, was die anderen Nähbegeisterten Schönes nähen werden.  Das seht Ihr hier: Sewalong 2022 Start und Zwischenstand

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Freitag.
Herzlich Eure Traudi.



verlinkt mit: 

Dienstag, 4. Januar 2022

Häkelbeutel, -tasche, -netz, Eddabag...

Herzlich willkommen im neuen Jahr! 

Für 2022 habe ich mir eigentlich gar nichts vorgenommen.
Außer endlich mal in meinem Dashboard aufzuräumen, denn da schlummern noch so einige mehr oder weniger fertig geschriebene Beiträge, die ich noch gar nicht veröffentlicht habe.

Das mache ich jetzt und so zeige ich Euch heute meinen Häkelbeutel, den ich bereits in 2020 häkelte. 
Garnreste verhäkeln mag ich sehr, denn dann wird mein Fundus wieder leer...
hach, das reimt sich... 

Dieser Post enthält Werbung, jedoch unbezahlt und unbeauftragt! Mit Freuden gehäkelt! 


Das Netz hat zwei schöne Seiten...   Rotlila...


oder Lilarot, je nachdem, wie man es trägt...

Die schönsten Sommerfarben verhäkelte ich doppelfädig mit Nadel Nr. 5. 

Auf jeden Fall passt da sehr viel hinein; das Netz ist umweltfreundlich und nachhaltig. Die Henkel verlängerte ich um ca. 10 cm, damit ich das Netz über der Schulter tragen kann.


Mittlerweile habe ich drei Eddabags in Gebrauch und die ersten zwei hier schon mal gezeigt 

Die Anleitung ist von Paula Strickt und Ihr findet sie auf  YouTube 
Sehr schön gehäkelt und erklärt von Sylvie Rasch. Vielen Dank! 

Herzliche Grüße am 1. Dienstag im neuen Jahr.
Eure Traudi.



verlinkt mit