Freitag, 11. September 2020

Decken...

... kann man nie genug haben...

Und so suchte ich meine Sockenwollreste und unverbrauchte Sockenwolle zusammen ...die irgendwann mal hätten Socken werden wollen... wickelte sie zweifädig zu dicken Knäueln auf und häkel mit Nadel Nr. 5, so komme ich schnell voran.
Werbung unbeauftragt und unbezahlt!


Der Anfang ist gemacht...


Die Decke sieht schon recht groß aus, bin jetzt bei Seitenlänge 80 cm...


Für eine größere Decke brauche ich noch mehr Wolle, also habe ich wieder gewickelt...
Meine Sockenwolle schmilzt dahin... im übertragenden Sinne ;-)))


Die Decken-Anleitung heißt "Mix Me", stammt von Elizzza Nadelspiel und ich habe schon mal eine Decke nach dieser schönen Anleitung gehäkelt...


Vielleicht erinnert Ihr Euch?
Man fängt quasi an einer Spitze mit einem Granny Square an zu häkeln und arbeitet sich zu einem großen Viereck weiter...
Diese Decke ist 130x130 cm groß und ich habe sie mit festen Maschen und in der letzten Reihe mit Mäusezähnchen umhäkelt.
Sie wiegt 760 Gramm, mit Nadel Nr. 31/2, ebenfalls aus Sockenwolle gehäkelt.









Ich wollte wissen, wieviel meine neue Decke wiegt, denn sie liegt schwer auf den Knien und wärmt richtig schön. Mittlerweile hat sie eine Breite von 110 cm und wiegt 830 Gramm.

Ich wollte es erstmal bei dieser Breite belassen und bin angefangen, die Decke in die Länge zu häkeln...

Fällt Euch das auf? 

Heute habe ich sie fotografiert und so sieht sie aus...



Vielen Dank fürs Schauen und Kommentieren, ich freue mich ;-)))
Habt es schön heute am Freitag und kommt gut ins Wochenende. Hier scheint die Sonne nun schon seit gestern und es sind wunderschöne Spätsommertage.


Herzlich Eure Traudi.

Ein kleiner Blog
Fetthenne und Tagpfauenauge mögen sich
alle Fotos ©Traudi.Gartendrossel©

Kommentare:

  1. Schöne Decken in kräftigen Farben.
    Die Größe scheint genau zum über die Knie legen passend zu sein.
    Ich mag noch gar nicht an Decken und die kühlere Jahreszeit denken!
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Gwen

    AntwortenLöschen
  2. Hach!
    Wunderschöne Farben hast du in deiner Decke vereint. Das wären auch meine. :)

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,
    Na, du kommst gewiss ganz schnell voran mit zwei Faden zusammen und es sieht schön aus auch. Da hat man etwas kuscheliges für den kommenden Herbst. Die Zeit geht ja ganz rasch voran. Unglaublich.
    Welch herrliches Bild von die Tagpfauenauge auf die Fetthenne!
    Liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude , das sind wieder wunderschöne Decken gefallen mir und der Herbst naht und kann man immer gut gebrauchen.
    Dein Header finde ich so goldig und das untere Schmetterlingfoto mit der Fetthenne!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traudi, das ist eine gute Idee Reste zu verarbeiten, ich strick immer kleine Quadrate aneinander, da verbraucht man nur langsam kleine Reste, aber nach und nach soll auch so eine Decke entstehen. Allerdings hab ich auch ziemlich viele Fäden zu vernähen.
    lg und schönes Wochenende, Martina

    AntwortenLöschen
  6. tolle Decken hast du gewerkelt. lg silvia

    AntwortenLöschen
  7. Servus Traudi, eine schöne bunte Decke. Du hast aber auch tolle Garnauswahl zu verhäkeln. Gefällt mir sehr.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  8. Als Kind haben wir auch mal Decken aus Restewolle gehäkelt.... Weiss gar nicht, wo dir jetzt sind. Warm und schwer wsren sie. Ja, es soll Herbst sein, dabei sind hier noch 26°c
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Traudi, so ein "Resteprojekt" finde ich toll. Und wenn dann noch so eine schöne, kuschlige Decke für den Herbst dabei entsteht, lohnt es sich dafür fleißig die Häkelnadel zu schwingen. Du wirst sicher viel Freude damit haben :-). Einen lieben Gruß schickt dir Christine.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Traudi,
    KLASSE, deine "Sockenwolldecke"! Es müssen ja nicht immer fußwärmende Socken sein, die man mit dieser hübschen Verlaufswolle strickt - manchmal braucht man ja auch etwas, um sich die Knie zu wärmen ;-)
    Herzliche Rostrosen-Wochenendgrüße,
    deine Namensschwester Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/09/september-ausflug-auf-die-hohe-wand.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir sehr für deine lieben Zeilen bei mir, liebe Namensschwester, und deine guten Wünsche zu meinem Ruhestand. Ich glaube ja, mein Mann und ich sind die geborenen Rentner, wir fühlen uns im Ruhestand so wohl wie nie zuvor! :-D
      Liebste Wochenendgrüße
      Traude
      https://rostrose.blogspot.com/2020/09/summertime-2020-teil-3-juli.html

      Löschen
  11. Hach ja, Decken gehen immer, gerade jetzt, wo es tagsüber warm, aber abends schon recht kühl werden kann. Eine hübsche Art, Sockenwollreste zu verarbeiten :-) Hab eine schöne Woche

    AntwortenLöschen
  12. Die Decken sind wirklich sehr schön gelungen. Die Farben passen gut zusammen. Danke für den Link.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  13. Eine ganz tolle Resteverwertung und nun kommt die Zeit, wo eine Decke immer greifbar sein sollte.
    Lieben Inselgruß
    Kerdstin

    AntwortenLöschen
  14. ui
    das ist aber eine tolle Idee so Restewolle "los zu werden" ;)
    die sieht super aus
    und wird dich im Winter mit den fröhlichen Farben an den Sommer erinners
    wir haben schon seit über 2 Wochen jeden Tag balauen Himmel und Sonne pur..
    ok ein Vormittag war bedeckt..
    soll ich dir was verraten??
    So langsam wird es langweilig und fängt an zu nerven
    kein Regen
    alles trocken :(

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traudi,
    so hab ich es auch gemacht. Jede Menge Wolle habe ich zusammengetragen und es wurden sogar drei Decken daraus:
    https://www.schlossspross.de/2016/05/11/h%C3%A4kelmarathon/
    https://www.schlossspross.de/2011/10/20/fertig/
    https://www.schlossspross.de/2012/02/16/wieder-da/
    Es macht Spaß, gell?
    Liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
  16. Ja, das ist eine perfekte Idee um die Sockenwollreste oder auch andere Wollreste zu verarbeiten. Mir gefällt die Decke gut! Interessant finde ich die Machart mit dem Granny zu Beginn. Die Farben sind auch wirklich toll. Hach, ein Pfauenauge, so lange habe ich keins mehr gesehen♥

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  17. Die Decken sind wunderschön geworden, die bunte Decke gefällt mir besonders gut, diese Farben sind ein Traum.

    Und das mit dem Tagpfauenauge ist super, ich freue mich immer riesig über jeden Schmetterling, der unseren Garten besucht.

    Ein spätsommerliches Wochenende
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  18. Wow... was für ein herrliches Farbenspiel. Die Decke ist ein Eyecatcher.
    Herbstbunte Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  19. Oh ist die schön liebe Traudl,
    eine kunterbunte Herbstdecke, da haben graue Tage keine Chance.
    Und so verbraucht man wenigstens die Wolle auf.
    Ich glaube, ich fange auch mal an zu sammeln....
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen

Lieber Leser, liebe Leserin,
ich freue mich, dass Du da bist, Dir die Zeit nimmst und ein paar nette Zeilen hinterlässt. Ein herzliches Danke dafür!

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.