Sonntag, 1. November 2020

Wunderblume - Herbstglück

Tschüss Oktober, Hallo November...

diesen Post musste ich unbedingt schreiben, denn wer weiß, wie lange diese prachtvoll blühenden Blumen die nächste Zeit überstehen...

Es war Anfang Juli diesen Jahres auf dem hiesigen Töpfermarkt, als der niederländische Blumenverkäufer den Namen Wunderblume nannte. ??? Ich wusste damit gar nichts anzufangen, selbst der wissenschaftliche Name "Mirabilis jalapa" sagte mir nichts... noch nie gehört...

Ich hatte schon etliche Knollen von Allium, Kaiserkrone, Pfingstrosen in meinem Häkelnetz. Nun, mich überzeugte die unwiderstehliche Verkaufgsargumentation und das Lächeln des Niederländers und ich kaufte ein paar Knollen der Wunderblume. Trotzdem blieb ich skeptisch... halt Ostfriesin ;-))))


Im bunten Häkelnetz lagen sie nun zwischen all den anderen...
Ihr könnt sie leicht erkennen, es sind die länglichen, schwarzen Knollen, die aussehen wir Schwarzwurzeln...


Ich pflanzte sie sogleich in 2 Töpfe und der rasante Wuchs überzeugte mich...


und erst die Blüten...


eine Pracht...



Gelb, Pink, Rosa, Weiß ist die Farbauswahl, ich bin schwer beeindruckt und hoffe, die Töpfe gut geschützt über den Winter zu bringen; denn die Knollen sind leider nicht winterhart. 


Diese Fotos habe ich gestern geschossen. Leichte Ermüdungserscheinungen werden angezeigt, jedoch sind noch ganz viele Blütenknospen zu sehen und ich hoffe doch, dass die Blühfreuden länger anhalten. Heute ist es -aktuell +14°- und morgen soll es richtig warm werden bis +18°, ist das nicht unglaublich?!?! 

Kennt Ihr die Wunderblume, wenn ja, was für Erfahrungen habt Ihr gemacht.
Ich bin neugierig ;-)))

Liebe Sonntagsgrüße
Eure Traudi.


 

23 Kommentare:

  1. Hallo Traudi,
    die Wunderblumen habe ich in anderen Gärten schon öfter bewundert, allerdings habe ich damit keine Erfahrung.
    Ich wünsche dir beim Überwintern gutes Gelingen. Danke für deinen Hinweis, aber die https habe ich ja schon ewig eingestellt, daher bin ich jetzt etwas ratlos, was ich noch an Einstellungen vornehmen kann.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Traudi,
    Ja diese Mirabilis jalapa stammt aus Peru, also eine tropische Süd Amerikanische Pflanze.
    Es lohnt sich um sie durchhalten zu können!
    Lieber Gruß,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne sie nicht liebe Traudi,
    aber sie sieht prächtig aus.
    Ich drücke die Daumen, dass Du sie heil über den Winter bekommst.
    Ganz lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Kommt mir bekannt vor, also ich meine sie hier auch schon gesehen zu haben und sogar bei den Blüten in zwei Farben. Hast mich daran erinnert dass ich danach mal Ausschau halten wollte. Sieht echt klasse aus, tolle Blüten und ich drücke für das Überwintern bei euch feste die Daumen.

    Schönen Wochenstart und viele Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  5. Moin liebe Traudi,
    diese Wunderblume kenne ich leider nicht, aber schön sieht sie aus und prächtig gewachsen ist sie auch.
    Da drücke ich Dir mal die Daumen, dass Du sie heil über den Winter bekommst.

    Hab eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  6. I love Four'o'clock blooms and their mil fragrance.It would be my pleasure if you join my link up party related to Gardening where you can share about plants and flowers here at http://jaipurgardening.blogspot.com/2020/10/garden-affair-bleeding-heart-vine.html

    AntwortenLöschen
  7. ui
    die sehen ja wirklich prächtig aus
    ich habe sie noch nie gesehen
    wenn sie nicht winterhart sind musst du sie wohl in den Keller stellen
    ich denke die treiben dann wieder aus.. wie die Dahlien

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich stelle eigentlich nicht gerne Links auf fremde Blogs..aber hier habe ich etwas für dich
      kannst es dann ja löschen ;)

      https://www.gartenlexikon.de/wunderblume/

      liebe Grüße
      Rosi

      Löschen
  8. Die sehen toll aus, obwohl ich habe von der Wunderblume bisher noch nicht gehört.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  9. We know it commonly as 4 o'clock here in India, as they bloom around that time.

    AntwortenLöschen
  10. Sehr blühfreudig und eine Augenweide ist deine Wunderblume. Ich drück dir die Daumen, dass sie den Winter in deiner Pflege gut überstehen.

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, ich habe meine Wunderblume leider zu spät eingepflanzt, zur Blüte wird es wohl nicht mehr kommen, es ist allerdings reichlich Blattmasse vorhanden.
    Überwindtert hatte ich sie einfach in einem Schuhkarton in Zeitungspapier, das haben sie immerhin überlebt.
    Jetzt warte ich bis zum ersten Frost und dann kommen sie wieder in den Karton.
    Dahlien überwintern auch so.
    Die Wunderblume bildet auch viele Samen , unbedingt ernten, damit gelingt eine neue Aussaat im Frühjahr recht problemlos.
    Viel Spass wünscht Mirabilis
    https://www.mein-schoener-garten.de/pflanzen/wunderblume/wunderblume-mirabilis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Deine tollen Infos, ich freue mich. Ja so kann ich die Wunderblume überwintern ;-)))

      Löschen
  12. Gesehen habe sie schon in den Gärten bei mir aber das sie ein shcönen Namen hat ist toll. Deine Blühen ja grossartig!!!
    Heute ist es auch bei mri warm mit 16 Grad aber morgen solls auf 12 grad wieder runter gehen.
    Schönen November wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  13. Nö liebe Traudi davon habe ich bisher noch nichts gesehen und gehört aber Deine Fotos sprechen für die Wunderblume, toll sieht das aus und so viele Blüten immernoch das überzeugt auch mich und so kommt die Wunderblume gleich mal auf meine Wunschliste♥

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine wundervolle Wunderblume ;-)! Sie sieht toll aus. Leider kannte ich sie nicht. Wünsche dir, dass du sie gut über den Winter bekommst und sie dich im nächsten Jahr erneut erfreut! Am besten gefällt mir die Blüte in Rosa.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  15. Ich meine diese Wunderblume schon mal gesehen zu haben. Es ist ja tatsächlich ein Wunder, was aus diesen Wurzeln, die eher aussehen wie Schwarzwurzeln entstehen kann.
    Finde ich schon klasse und wie die jetzt noch blühen schon toll.
    Hab einen schönen Tag hier ist es trist, aber egal, ich muß heute eh bügeln muß auch sein. :-))
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Traudi,

    Wie schön dich hier wieder zu sehen.
    Ich hatte diese Pflanzen auch einmal im Garten.
    Aber nie gepflanzt, dachte die Vögel hätten den Samen übertragen.
    Ich habe sie ausgezogen ... nicht mein Ding !!
    Bist du in Ordnung?

    Lieve groetjes en blijf gezond!

    Thea♥

    AntwortenLöschen
  17. Was für ein schöner Name für eine tolle Pflanze, die kenne ich bisher gar nicht :-) gutes Gelingen für das Überwintern

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Traudi,
    gesehen hab ich die Wunderblumen schön öfter in anderen Gärten.
    Sie ist wirklich toll und ich werd sie mir auch mal besorgen für meinen Garten :-)
    Ganz viele liebe Grüße von der Urte und bleib gesund!

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traudi,
    wenn ich mich nicht irre, stehen hier in der Gasse vor einem der Häuser links und rechts neben der Haustür Töpfe mit solchen Wunderblumen. Allerdings nur in den Farben weiß und gelb, kann das sein? Bei dir scheinen da ja mehr Farben aus einer Knolle zu kommen? Oder sind das jeweils unterschiedliche Knollen, die jeweils immer eine Blütenfarbe produzieren? Jedenfalls sind das herrlich üppige Planzen und ich drücke dir die Daumen, dass du sie gut über den Winter bekommst!
    Liebe rostrosige Grüße und ein schönes November-Wochenende,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/11/herbstzeit-2020-und-ein-paar-gedanken.html
    PS: Freut mich sehr, dass du mit mir (virtuell) zur Singerhauserhütte gewandert bist :-)) - ich hoffe, deinen Füßen geht's mittlerweile wieder gut! ;-)

    AntwortenLöschen
  20. Beautiful! Thanks for joining Garden Affair .

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traudi,
    Samen der Wunderblume hatten der Liebste und ich vor einigen Jahren aus dem Urlaub in Krotien mitgebracht. Die Blume blühte dort sehr üppig und tatsächlich fasst sie auch auf meinem Balkon Fuss.
    Allerdings reiften in unseren Breiten die Samen nicht aus, so dass die Freude einmalig blieb. Nun staune ich, dass sie bei dir aus Knollen wächst..
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen

Lieber Leser, liebe Leserin,
ich freue mich, dass Du da bist, Dir die Zeit nimmst und ein paar nette Zeilen hinterlässt. Ein herzliches Danke dafür!

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden.